Fadenlifting

Dieses neue minimal-invasive Verfahren ermöglicht einen sofortigen Lifting-Effekt im Gesichts- und Körperbereich. Die biologisch abbaubaren Fäden induzieren eine Kollagenneubildung und wirken zusätzlich dem Alterungsprozess der Haut entgegen. Der Eingriff  erfolgt in örtlicher Betäubung.

 

Es gibt verschiedene Arten des Fadenliftings:

  • Silhouette Soft® Fadenlifting (Poly-L-Milchsäure)
  • PDO Fadenlifting (Polydioxanon-Fäden)


PDO-Fadenlifting:

Die Fäden bestehen aus Polydioxanon; einem Material, welches als chirurgisches Nahtmaterial bei Operationen eingesetzt und nach 6-8 Monaten vollständig resorbiert wird. Die PDO-Fäden verdichten das Gewebe und erzielen somit einen sofortigen Straffungseffekt der Haut.

 

Folgende Bereiche eignen sich hierfür besonders:

  • Stirn
  • Wangen
  • Kinn
  • Hals und Dekolleté
  • Oberarme und Oberschenkel

 



Silhouette Soft® Fadenlifting:

Die Fäden bestehen aus Polymilchsäure mit kleinen bidirektionalen CONES (Kegeln), die für eine Verankerung im Gewebe sorgen und einen sofort sichtbaren Lifting-Effekt erzielen. Die Polymilchsäure induziert die Kollagenneubildung und Straffung der Haut. Diese Methode ermöglicht eine Anhebung der abgesackten Hautpartien besonders der im Wangen- Kinn- und Halsbereich und erzielt den größtmöglichen Lifting-Effekt. Nach ca. 1,5 Jahren sind die Polymilchsäure-Fäden vollständig resorbiert.

 

Folgende Bereiche eignen sich hierfür besonders:

  • Anhebung der Augenbrauen
  • Wangenkonturierung
  • Kinnkantenstraffung
  • Halsstraffung
  • Oberarm- und Oberschenkelstraffung



    silhouette-soft.com

Heimhuder Strasse 38, 20148 Hamburg

 

040 / 44 80 98 12



Termine

Sprechzeiten:
Montag - Freitag:
09.00 - 13.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch und Freitag Nachmittags geschlossen
Jetzt Termin vereinbaren
Termine nach telefonischer Vereinbarung

Privat und alle Privatkassen 

 

Shop